E 2.2.1 „Vereinsrecht – ja bitte!“

Seminar
Online-Seminar
E2 Elementarwissen
Recht

Eine allgemeine Einführung und Übersicht rund um das Thema „Vereinsrecht“

Im Verein und in der täglichen Vereinsarbeit sind viele Gesetze und Vorschriften zu berücksichtigen. Hierzu wird das Seminarangebot „Vereinsrecht“ allen Teilnehmer:innen einen Überblick vermitteln und verdeutlichen, welche verschiedenen Rollen ein Verein und damit seine Vertreter rechtlich einnehmen können.

Inhalt: 

  • Eine allgemeine Einführung und Übersicht rund um das Thema „Vereinsrecht“
  • Überblick der allgemeinen Rechtsthemen im Verein mit typischen Beispielen
  • Satzungsrecht bei Gründung und Modernisierung im Verein – was muss man beachten?
  • Fragen der Gemeinnützigkeit
  • Verantwortlichkeit & Haftung nach außen und nach innen
  • Datenschutz – Grundlagen

Lernziel:

Ziel des Seminarangebotes ist es, für die Vielfalt und Verschiedenheit der Rechtsgebiete zu sensibilisieren und die Verantwortung deutlich zu machen.

Referent:in

Prof. Clemens Pustejovsky

Clemens Pustejovsky war nach dem Studium in München und Freiburg zunächst in Brüssel und Dubai tätig, bevor er sich in Freiburg als Rechtsanwalt niedergelassen hat. Von hier aus begleitet und berät er seit nahezu 20 Jahren regional wie international Unternehmen und Privatpersonen. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit von Prof. Clemens Pustejovsky stellt die Beratung von Unternehmen im Gesellschaftsrecht wie beispielsweise bei Gründung, Veräußerung und Umstrukturierung von Unternehmen und Konflikten dar. Er berät und vertritt zudem zahlreiche Vereine und Stiftungen, auch im Gemeinnützigkeitsrecht. Clemens Pustejovsky ist in Aufsichtsräten und anderen Gremien juristischer Personen vor allem aus der Medien- und Kulturbranche tätig.

Im Arbeitsrecht konzentriert sich Clemens Pustejovsky auf die Beendigung von Arbeitsverhältnissen und die dabei gerade aus Unternehmensperspektive auftretenden Themen sowie Fragen des Beschäftigungsdatenschutzes. Lange vor Inkrafttreten der DSGVO war Clemens Pustejovsky als Gutachter, Dozent und Berater im Datenschutzrecht tätig und für verschiedene Unternehmen externer Betrieblicher Datenschutzbeauftragter. In Fragen des gewerblicher Rechtsschutz (Markenrecht, Designrecht), des IT-Rechts und des Wettbewerbsrechts ebenso wie in Fragen des Medien-, Presse- und Urheberrechts berät Clemens Pustejovsky Verlage, (Werbe-)Agenturen und andere Unternehmen. Zudem vertritt er sowohl Medienunternehmen als auch – prominente – Betroffene in Fragen des Persönlichkeitsschutzes sowie der Bildrechte.

Vor dem Hintergrund eigener musikalischer Erfahrungen berät Prof. Clemens Pustejovsky national wie international CD-Labels, Rundfunkanstalten, Opernhäuser, Festivals, Orchester, Chöre, Ensembles und MusikerInnen in sämtlichen Fragen des Musikrechts von der Vertragsgestaltung, Urheber- und Lizenzrechts (inkl. GEMA, GVL, VG Musikedition), Künstlersozialversicherungsrechts bis hin zum Steuerrecht. Prof. Clemens Pustejovsky ist gefragter Dozent und Prüfer für, Datenschutzrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, etc. bei verschiedenen staatlichen und privaten Institutionen und hält Inhouse-Seminare in renommierten Unternehmen. Außerdem ist er Honorarprofessor für Musikrecht und Musikmanagement an der Musikhochschule Freiburg, Lehrbeauftragter für Presse. Medien- und Urheberrecht an der Albert-Ludwigs-Universität und Gastdozent an anderen Universitäten.